Lieferanten

Die Globalisierung und der interkontinentale Handel haben den Unternehmen und dem Handel neue Chancen eröffnet, welche die Komplexität des Herstellungsprozesses und der Beschaffung erheblich vergrössert hat. Hand in Hand mit dieser zunehmenden Komplexität entsteht in manchen Marktbereichen mit dem ständig steigenden Preisdruck eine wesentliche Vernachlässigung im Bereich der Verantwortung der Lieferanten und der Beziehung zwischen Herstellern/Käufern und Lieferanten.

 

Es gehört zu den ethischen Herausforderungen unserer Zeit im Spannungsfeld des Marktes, menschenwürdige Arbeit und Entlohnung zu gewährleisten. Wie kann  die Achtung der Menschenrechte und aller wesentlichen internationen Arbeitsschutbestimmungen unverzichtbare Grundlage der Beschaffungspolitik aller Unternehmen werden?

 

Beispiel einer Lieferantenkette (bitte Bild anklicken für eine größere Ansicht)
Beispiel einer Lieferantenkette (bitte Bild anklicken für eine größere Ansicht)
Nachhaltigkeit in der Lieferkette
Die Nachhaltigkeit in der gesamten Lieferkette (Supply Chain) ist ein wichtiges Kriterium für den zukünftigen Erfolg der angebotenen Produkte und Dienstleistungen, weil Kunden, Medien und Politik diesen Bereich immer schärfer beurteilen. Im Workshop werden zu den einzelnen Themen Beispiele diskutiert, die auch von den Teilnehmern eingebracht werden können. Gruppendiskussionen runden das erlernte Wissen ab.
Nachhaltigkeit in der Lieferkette.pdf
Adobe Acrobat Dokument 315.9 KB

 

Das Deutsche Netzwerk Wirtschaftethik EBEN Deutschland e.V. hat 2013 einen Arbeitskreis "Unternehmensethik in der Supply Chain" gegründet, in dem Repräsentanten verschiedener Branchen mitarbeiten. Dieser Arbeitskreis wird von Maurizio Gasperi geleitet. Falls Interesse an der Teilnahme an diesem Arbeitskreis bestehen sollte, bitte Maurizio Gasperi kontaktieren.

News

30.11.2018: Präsentation bei "Erfolgreiche Italiener im Schwabenland": Eine Veranstaltung des italienischen General-konsulats und des COMITES

 

16.11.2018: Das DNWE lädt ein zur Podiums-diskussion mit dem Weltbäcker 2018 Jochen Baier, der mit seiner verantwortungsbewussten Führung viele Beispiele für Mittelständler gibt. Info hier

 

12.6.2018: Vortrag, Workshop und Podiumsdiskussion von Maurizio Gasperi am Europatag an der Hochschule Ravensburg-Weingarten

 

23.11.2017: Aktive Teilnahme am Podiumsgespräch mit Ola Källenius (Daimler AG)

 

10.7.2017

Podiumsgespräch "Menschenrechte und Profit - Widerspruch oder notwendige Grundlage ?" an der Universität in Heidelberg

 

8.6.2015

Maurizio Gasperi ist Keynote-Speaker bei der 10th Global Conference on Bank Guarantees: "Trends and Changes in Commodity Flows"

 

Kontakt

Maurizio Gasperi

Fon: 07483 9289953
Mobil: 01520 9868591
Email:  mg@managecon.de

 

Hier geht's direkt zum Kontaktformular

Social Networks

Sie finden mich auch bei